DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Projekte / Open APC Initiative

Open APC Initiative

Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Deutschland teilen seit 2014 ihre Ausgaben für Open-Access-Publikationsgebühren, die im Englischen auch Article Processing Charges (APC) genannt werden, als Open Data. Mit der transparenten Darlegung ihrer Zahlungen an die Verlage schaffen sie eine wichtige Datengrundlage, die es Wissenschaft und Gesellschaft erlaubt, sich an der öffentlichen Diskussion über den Wandel des wissenschaftlichen Publizierens im Kontext der Open-Access-Transformation zu beteiligen.

Die Open APC Initiative betreibt zu diesem Zweck einen Service, welcher die Zahlungen der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen an die Verlage vereinheitlicht und anschließend offen zugänglich macht. Dadurch lassen sich erstmalig die Förderungen der deutschen Wissenschaftseinrichtungen für Open-Access-Veröffentlichungen transparent und vergleichbar darlegen.

Angesiedelt an der Universitätsbibliothek Bielefeld (UB Bielefeld) wird die Open APC Initiative von den beteiligten Wissenschaftseinrichtungen getragen und durch die AG Elektronisches Publizieren in der Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI) unterstützt. Die Open APC Initiative ist Teil des Vorhabens INTACT - Transparente Infrastruktur für Open-Access-Publikationsgebühren, welches durch die DFG von Oktober 2015 bis September 2018 gefördert wird. Die INTACT-Projektpartner sind die Universitätsbibliothek Bielefeld, das Institute for Interdisciplinary Studies of Science der Universität Bielefeld und die Max Planck Digital Library (MPDL).

Datenrepositorium der Wissenschaftseinrichtungen aus Deutschland:

https://github.com/OpenAPC/openapc-de

Öffentliche Mailingliste:

https://lists.uni-bielefeld.de/mailman2/cgi/unibi/listinfo/open-apc

Ansprechpartner: Dirk Pieper, Universitätsbibliothek Bielefeld:

Kontakt: openapc(at)uni-bielefeld.de