DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Veranstaltungen / Workshops / Vernetzungstage 2011 / Programm / Referentinnen und Referenten

Referentinnen und Referenten

 

Thomas Bähr

Technische Informationsbibliothek - Universitätsbibliothek Hannover

Thomas Bähr studierte Ingenieur- und Organisationswissenschaften in Berlin und Hildesheim. Nach dem Studium arbeitete er 15 Jahre bei Bertelsmann und im Springer-Verlag und beschäftigte sich dort mit dem Übergang von der analogen in die digitale Welt. Seine Schwerpunkte lagen in der Entwicklung von Konzepten zur medienneutralen Datenhaltung sowie in der Durchführung der damit verbunden Veränderungsprozessen in den betroffenen Organisationsstrukturen.

Derzeit arbeitet er als Leiter des Projektes zur digitalen Langzeitarchivierung des Goportis Verbundes. Sein Interessenschwerpunkt liegt dabei in der Untersuchung von inter-organisatorischen Vernetzungen in der Langzeitarchivierung. Darüber hinaus engagiert er sich in der Open Planets Foundation und im nestor Kompetenznetzwerk.

Daniel Beucke

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Daniel Beucke ist Projektmitarbeiter an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und dort in verschiedenen Projekten zum elektronischen Publizieren und zur Langzeitarchivierung aktiv. Er ist Ansprechpartner für das DFG-Projekt "Open-Access-Statistik".

Jens Brandt

IBR, TU Braunschweig

Dr. Jens Brandt studierte Informatik an der Technischen Universität Braunschweig. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Betriebssysteme und Rechnerverbund der TU Braunschweig, wo er 2009 promovierte. Derzeit arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt Open-Access-Plagiatsuche (OAPS).

Stefan Buddenbohm

Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Stefan Buddenbohm ist Projektmitarbeiter in der Gruppe Elektronisches Publizieren an der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Derzeit arbeitet er in den Projekten Open Access Publishing in European Networks zu digitalen Monografien in den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie im DINI-Projekt OA-Netzwerk an der Vernetzung deutscher OA-Repositorien und Verbreitung des DINI-Zertifikats für Dokumenten und Publikationsservices mit. Davor war er beim Center für Digitale Systeme (Cedis) an der Freien Universität Berlin am Aufbau von Social Science Open Access Repository (SSOAR) beteiligt.

Stefan Daniel

SUB Göttingen

Diplomstudium der Sozialwissenschaften an der Georg August Universität Göttingen. Seit 2008 Projektmitarbeiter an der Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und dort Ansprechpartner im DFG-Projekt CARPET zu Technologien des elektronischen Publizieren aktiv.

Elena Di Rosa

Projekt IUWIS

Elena Di Rosa ist Mitarbeiterin bei IUWIS. Seit 2008 besucht sie das Masterstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat bereits den Abschluss des Bachelorstudiengangs Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule der Medien Stuttgart.

Valie Djordjevic

Projekt IUWIS

ist Journalistin und Autorin in Berlin. Seit 2004 ist sie Online-Redakteurin bei iRights.info, einem preisgekrönten Informationsportal zum Thema Urheberrecht in der digitalen Welt. Sie beschäftigt sich im Projekt mit Fragen der Nutzerführung, Informationsaufbereitung und Online-Redaktion. Weitere Infos: http://valid.de

Ralf Flohr

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Ralf Flohr ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Programmbereich Drittmittelprojekte der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). Er arbeitet mit an der Weiterentwicklung des fachlichen Repositoriums EconStor und ist in der ZBW Ansprechpartner für das Open-Access-Portal Economists Online und die Vernetzung im Leibniz-Repository.

Thomas Hartmann

Projekt IUWIS

Master of Laws (Informationsrecht und Rechtsinformation), Diplom-Wirtschaftsjurist (FH), neben Internetrecht Schwerpunkte in Datenschutz, Verbraucherrecht und internationalen Handelsgeschäften. Im Projekt zuständig vorwiegend für die urheberrechtlichen Inhalte, deren Aufbereitung im Webportal sowie für die Vernetzung zu Fachjuristen.

Oliver Hinte

Fachbibliothek Rechtswissenschaft, Universität zu Köln

Oliver Hinte ist Geschäftsführer der Fachbibliothek Rechtswissenschaft der Universität zu Köln und der Ausbildungsstiftung für Rechts- und Gesellschaftswissenschaften an der Universität zu Köln. Zurzeit ist er darüber hinaus Mitglied der Rechtskommission des Deutschen Bibliotheksverbands.

Sandra Hofhues

Institut für Medien und Bildungstechnologie, Universität Augsburg

Sandra Hofhues, M.A. arbeitet seit Beendigung ihres Bachelor- und Masterstudiums „Medien und Kommunikation" als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Medien und Bildungstechnologie (imb) der Universität Augsburg. Ihre Lehrveranstaltungen drehen sich um das kooperative Lernen und liegen an der Schnittstelle von bildungswissenschaftlichen und kommunikationswissenschaftlichen Fragestellungen. Das Thema ihrer Dissertation lautet „Lernen durch Kooperation: Potenziale der Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen am Beispiel eines Schule-Wirtschaft-Projekts", das auf den Ergebnissen der Evaluation des Projekts business@school - eine Initiative von The Boston Consulting Group aufbaut. Sandra Hofhues ist an zahlreichen Initiativen aus dem Umfeld des imb beteiligt (u.a. w.e.b.Square) und ist geschäftsführender Vorstand des Netzwerks Ökonomie & Bildung e.V. Vor ihrem Studium absolvierte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau.

Dr. Stephan Humer

Dr. Stephan G. Humer ist Diplom-Soziologe, Universitätsdozent und Forschungsleiter in der Digitalen Klasse der Universität der Künste Berlin. Des Weiteren war er an der Fachhochschule Potsdam (FHP) im Fachbereich Informationswissenschaften Vertreter zweier Professoren und leitet dort gegenwärtig das Digitalisierungslabor. Aktuelles Vorhaben:
The Potsdam Project - Informationszentrum Plattenbau (in Zusammenarbeit mit dem Bundesverkehrsministerium).

Julia Iwanowa

Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin
Julia Iwanowa ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin und Ansprechpartnerin für das Arbeitspaket mORE "Modeling Object Reuse and Exchange" im Projekt Open-Access-Netzwerk. Davor war sie am Aufbau der Plattform "Prometheus- das verteilte digitale Bildarchiv" als Projektmitarbeiterin an der Universität zu Köln beteiligt. Ihr Studium der Informationverarbeitung, Germanistik und Slavistik absolvierte dort.

Najko Jahn

Universitätsbibliothek Bielefeld

Najko Jahn, M.A., hat Bibliothekswissenschaft und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin und der University of Nottingham studiert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des DFG-Projektes "Persönliche Publikationslisten als hochschulweiter Dienst" an der Universitätsbibliothek Bielefeld.

Ben Kaden

Projekt IUWIS

Magister in Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft. Er ist Mitherausgeber der elektronischen Fachzeitschrift LIBREAS. Library Ideas (www.libreas.eu) und Webblogger. Im Projekt im Schwerpunkt zuständig für die Entwicklung der Tagging-Struktur zur semantischen Erschließung der Inhalte. Weitere Informationen zur Person: www.treepolar.de/ben

Maxi Kindling

OA-Netzwerk

ist Projektkoordinatorin von OA-Netzwerk II in der Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren am CMS der HU Berlin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft. Sie arbeitet in Gremien und Arbeitsgruppen in den Bereichen Informationswissenschaft, Open Access und elektronisches Publizieren mit und ist Mitherausgeberin des eJournals LIBREAS. Library Ideas, Promotionsvorhaben im Bereich Forschungsdaten.

Julia Kreusch

Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF)

Dr. Julia Kreusch, Diplom-Dokumentarin und Buchwissenschaftlerin, ist seit 1994 am Informationszentrum (IZ) Bildung des DIPF tätig. Zunächst arbeitete sie als Dokumentarin in der Literaturdokumentation und Informationsvermittlung, später als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im IZ Bildung. Seit 2009 koordiniert sie im Rahmen des Projekts „LZA Pädagogik“ die Langzeitarchivierung digitaler Publikationen des pädagogischen Fachrepositoriums „pedocs“ sowie weiterer fachrelevanter digitaler Ressourcen in Kooperation mit der Deutschen Nationalbibliothek und dem Projekt DP4lib.

Prof. Dr. Rainer Kuhlen

Projekt IUWIS

Professor emeritus für Informationswissenschaft an der Universität Konstanz; Projektleiter IUWIS. Weitere CV-Information auf der Website von Rainer Kuhlen, ebenso im Artikel der Wikipedia

Dr. Norbert Kunz

Bayerische Staatsbibliothek München

Norbert Kunz ist seit 2008 Stellvertretender Leiter der Osteuropaabteilung an der Bayerischen Staatsbibliothek in München. Nach seinem Studium der Osteuropäischen Geschichte, Mittleren / Neueren Geschichte und Slawistik war er Wissenschaftlicher Bearbeiter im Team der zweiten "Wehrmachtsausstellung" und wurde parallel in Osteuropäischer Geschichte promoviert. Auf den Abschluss des Bibliotheksreferendariats folgten Tätigkeiten als Wissenschaftlicher Redakteur des Fachportals Pädagogik am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung / Frankfurt sowie zuletzt als Bibliotheksleiter am Deutschen Historischen Museum / Berlin.

Karsten Labahn

Universitätsbibliothek Rostock

Studium der Geschichte an der Universität Rostock, Koordinator der universitätgeschichtlichen Datenbankprojekte "Rostocker Matrikelportal" und "Catalogus Professorum Rostochiensium", seit 2011 Projektmitarbeiter an der Universitätsbibliothek Rostock, Digitale Bibliothek.

Dr. Karin Ludewig

Projekt IUWIS

Studium der Philosophie, Soziologie und Musikwissenschaft in Freiburg i.Br. und Barcelona; promovierte in Freiburg i.Br. mit einer Arbeit über poststrukturalistische Philosophie und feministische Theorie. Nach Tätigkeit als Bibliothekarin und Projektleiterin im Bereich Museumsdokumentation beim südwestdeutschen Bibliotheksverbund jetzt verantwortlich für die Ausweitung der Aktivitäten des „Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft“ auf die EU.

Prof. Dr. Axel Metzger

LL.M. (Harvard), Leibniz Universität Hannover

Nach einem Masterstudium an der Harvard Law School habiliterte Prof. Dr. Metzger an der Universität Hamburg. Seit 2008 ist er Professor am Lehrstuhl für Zivilrecht, geistiges Eigentum, Informationstechnologierecht und internationales Privatrecht am Institut für Rechtsinformatik an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover.

Dr. Uwe Müller

Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, HU Berlin

Dr. Müller promovierte am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der HU Berlin. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am dortigen Lehrstuhl Informationsmanagement. Er ist Sprecher der DINI-Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren und Gutachter für das DINI-Zertifikat.

Anja Oberländer

Bibliothek der Universität Konstanz

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Dortmund, danach Durchführung und Leitung verschiedener Projekte in Verbindung mit Promotion zum Thema Förderung von Existenzgründern. Seit 2006 Repository Managerin und Koordinatorin der Informationsplattform open-access.net an der Bibliothek der Universität Konstanz.

Wiebke Oeltjen

Universität Hamburg, RRZ

Dr. Wiebke Oeltjen ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Regionalen
Rechenzentrum der Universität Hamburg. Studiert und promoviert hat sie
an der Universität Bremen im Fachbereich Informatik. Sie war in
verschiedenen Projekten in den Bereichen Content-Management und
elektronisches Publizieren tätig. Seit 2007 koordiniert sie das Open
Source Software-Projekt "MyCoRe" (http://www.mycore.de).

Heinz Pampel

Helmholtz-Gemeinschaft

Studium des Bibliotheks- und Informationsmanagements an der Hochschule der Medien Stuttgart. Seit 2007 Mitarbeiter im Open-Access-Projekt der Helmholtz-Gemeinschaft am Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ. Mitarbeit in diversen Arbeitsgruppen rund um Open Access.

Stefan Pohl

E-Journal kunsttexte.de
Stefan Pohl  ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kunst- und Bildgeschichte der Humboldt-Universität und arbeitet bei dem E-Journal kunsttexte.

Tamara Ranner

Universität der Bundeswehr München

Tamara Ranner (geb. Specht), M.A., hat an der Universität Augsburg Medien und Kommunikation (B.A. & M.A.) studiert. Seit April 2010 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Lernen und Lehren mit Medien, Fakultät für Pädagogik, Universität der Bundeswehr München. Hier ist sie für die Koordination und wissenschaftliche Begleitforschung des EU-Projektes „Driver Instructor Education 2.0“ zuständig. In ihrer Dissertation beschäftigt sie sich mit dem Potenzial digitaler Medien für die Fahrlehrerausbildung.

Natascha Schumann

Deutsche Nationalbibliothek

Natascha Schumann ist Sozialwissenschaftlerin und Wissenschaftliche Dokumentarin. Sie koordiniert seit 2008 nestor, das deutschen Kompetenznetzwerk digitale Langzeitarchivierung und ist Mitarbeiterin der nestor Geschäftsstelle.

Thomas Severiens

Universität Osnabrück

Thomas Severiens ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Osnabrück und der Humboldt Universität zu Berlin in den DFG Vorhaben OA-Netzwerk und IUWIS sowie Vorstandsmiglied des „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft e.V.“. Er ist Mitglied der DINI-Arbeitsgruppe Elektronisches Publizieren und Gutachter für das DINI Zertifikat. Weitere Infos: http://www.severiens.de

Wolfram Sperber

FIZ Karlsruhe

Wolfram Sperber studierte Mathematik an der Universität Leipzig und promovierte 1981 über ein Problem der optimalen Steuerung an der Bergakademie  Freiberg. Nach seiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Cottbus und an der Akademie der Wissenschaften, ist er seit 1992 im Bereich der wissenschaftlichen Informationsversorgung tätig, unter anderem am ZIB Berlin und der SUB Göttingen. An seiner jetzigen Arbeitsstelle, dem  FIZ Karlsruhe, ist er als Fachredakteur in der Abteilung Mathematik und Informatik tätig und  für innovative Projekt der wissenschaftlichen Informationsversorgung, etwa das Projekt zum Aufbau einer Datenbank für mathematische Software (SMATH) verantwortlich.   

Claus Spiecker

Universitätsbibliothek Stuttgart

Studium der Geschichte der Naturwissenschaften und Technik (GNT) und Kunstgeschichte. Seit 2008 Projektmitarbeiter an der Universitätsbibliothek Stuttgart. Dort zusammen mit Kollegen des Computer- und Medienservice der Humboldt Universität zu Berlin verantwortlich für „SHERPA/RoMEO deutsch“(http://www.dini.de/wiss-publizieren/sherparomeo/). Weitere Tätigkeit mit dem Schwerpunkt Metadaten in den Projekten „Library of Labs (LiLa)“ (http://www.lila-project.org/) (Portal für virtuelle und remote Experimente) und BW-eLabs (Wissensmanagement in virtuellen und remote Laboren, Nachweis von Forschungsdaten in Bibliothekskatalogen).

Robert Stephan

Universität Rostock

Robert Stephan studierte Informatik an der Universität Rostock. Seit 2007 ist er als Mitarbeiter der Universitätsbibliothek Rostock (http://www.ub.uni-rostock.de)  für den Aufbau und den Betrieb des Rostocker Dokumentenservers verantwortlich. Er ist als Entwickler in der MyCoRe-Community (http://www.mycore.de) tätig. In den universitätsgeschichtlichen Projekten Rostocker Matrikelportal (http://matrikel.uni-rostock.de) und Catalogus Professorum (http://cpr.uni-rostock.de) ist er für die technische Realisierung zuständig.

Jan Weiland

Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften

Jan Weiland, Dipl.-Volkswirt, ist verantwortlicher Produktmanager des  fachlichen Repositoriums EconStor der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW). Er ist seit 2001 als wissenschaftlicher Mitarbeiter in verschiedenen Bereichen der ZBW am Standort Kiel tätig, derzeit in der Abteilung Drittmittelprojekte.

Michael Weller

EEAR

studierte Rechtswissenschaften an der Universität des Saarlandes und leistete den juristischen Vorbereitungsdienst im Bezirk des Saarländischen oberlandesgerichts. Seit 2006 arbeitet er als Rechtsanwalt und ist seit 2008 darüber hinaus Geschäftsführer der Europäischen EDV-Akademie des Rechts gGmbH in Merzig/Saar. Bereits während des Studiums legte er den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Rechtsinformatik und bekam erstmalig Kontakt zum Projekt "remus - Rechtsfragen von Multimedia und Internet in Schule und Hochschule", das er heute verantwortlich betreut. Er promoviert derzeit an der Universität des Saarlandes zur anwaltlichen Beratung Kreativer bei der Verwendung von Creative Commons Lizenzen.

Prof. Dr. Andreas Wiebe

LL.M. (Virginia), Georg-August-Universität Göttingen

Im Jahr 2002 nahm Prof. Dr. Wiebe eine Professur am Lehrstuhl für Informationsrecht und E-Commerce-Recht an der Wirtschaftsuniversität Wien an und übernahm dort die Leitung der Abteilung für Informationsrecht und Immaterialgüterrecht am Institut für bürgerliches Recht und Handelsrecht. Seit 2009 ist er Professor für bürgerliches Recht, gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Schwerpunkt Medienrecht und E-Commerce an der Georg-August-Universität zu Göttingen.

Philipp Zimbehl

OA-Journal JIPITEC

Philipp Zimbehl ist wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der DFG-Forschergruppe Cultural Property in Göttingen und promoviert derzeit am Lehrstuhl von Prof. Spindler.