DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Wettbewerbe / Studentische Netzwerke / Grußwort

Grußwort zum Ideenwettbewerb „Studentische Netzwerke: kreativ – mobil – kooperativ“

Prof. Dr. Annette Schavan, MdB, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Das Internet und die virtuelle Welt halten immer mehr Einzug in unser Leben. Unsere Gesellschaft ist im Begriff, sich zu einer digitalen Wissensgesellschaft zu wandeln. In Beruf und Lehre sind digitale Medien allgegenwärtig – sei es als Informationsquelle, Kommunikationsmittel oder zur privaten und beruflichen Vernetzung. Eng verknüpft damit ist ein sich veränderndes Bildungsverständnis, in dem Lernen lebensbegleitend und von jedem Einzelnen aktiv mitgestaltet werden kann. Auch hier spielen digitale Medien eine wichtige Rolle.

Deutschland ist auf dem Weg zur Bildungsrepublik. Die Exzellenzinitiative und der Hochschulpakt haben die Bildungs- und Forschungslandschaft in Deutschland gestärkt und international wettbewerbsfähig gemacht. Studierende haben in diesem lebendigen Umfeld vielfältige Möglichkeiten, individuell und gemeinsam Wissen aufzubauen, ihre Stärken zu entwickeln und sich auf die Herausforderungen einer immer komplexeren Arbeitswelt nachhaltig vorzubereiten.

Der digitalen Vernetzung kommt hier eine immer größere Bedeutung zu. Das Thema „Studentische Netzwerke“ ist mit der Verbreitung von Facebook und StudiVZ sehr aktuell geworden. Der Ideenwettbewerb „Studentische Netzwerke“ der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation (DINI) will positive Beispiele der Vernetzung von Studierenden finden, fördern und an den Hochschulen verbreiten.

Ich danke den Veranstaltern des DINI-Wettbewerbs für Ihr Engagement. Die Praxisbeispiele aus den verschiedenen Fächern können richtungsweisende Impulse auch für andere Disziplinen und Einrichtungen geben. Allen Studentinnen und Studenten, die am Wettbewerb teilnehmen, wünsche ich viel Erfolg und alles Gute.

Prof. Dr. Annette Schavan, MdB
Bundesministerin für Bildung und Forschung