Zum Hauptinhalt springen

"Nachnutzbare Strategien und Werkzeuge für das Forschungsdatenmanagement - universitäre Zentraleinrichtungen als Akteure im FDM"

Forschungsdatenmanagement ist eins der herausforderndsten Themen, mit dem sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im digitalen Zeitalter beschäftigen müssen. Während des Forschungsprozesses fallen große Mengen von digitalen Daten an. Ein gutes Forschungsdatenmanagement sollte ein natürlicher Bestandteil der Forschungsabläufe sein, um die eigenen Daten FAIR (Findable, Accessible, Interoperable, Re-usable) zu gestalten. Hochschulen haben die Aufgabe ihre Forschenden mit den geeigneten Werkzeugen und Dienstleistungen dabei bestmöglich zu unterstützen - sowohl organisatorisch als auch technisch. In dem BMBF-geförderten Projekt „FDMentor“ arbeiten fünf Träger-Hochschulen aus Berlin und Brandenburg gemeinsam daran Strategien, Handlungsempfehlungen, Roadmaps, Leitfaden und Open-Access-Materialien für eine gelungene Forschungsdatenmanagement-Infrastruktur zu erstellen.

Bei dem Workshop „Nachnutzbare Strategien und Werkzeuge für das Forschungsdatenmanagement - universitäre Zentraleinrichtungen als Akteure im FDM“ wird über die Schwerpunktthemen Strategieentwicklung, rechtliche Grundlagen, institutionelle Forschungsdaten-Policies und Kompetenzausbau gesprochen und erste Ergebnisse des Projekts werden gemeinsam diskutiert.

Der Workshop wird von FDMentor in Kooperation mit der DINI/nestor-AG Forschungsdaten organisiert.