DINI e.V.
DINI e.V.
               

DINI / Veranstaltungen / Workshops / Zukunftswerkstatt2013 / Programm

Programm

Zukunftswerkstatt „Massive Open Online Courses – neuer Weg oder Seifenblase?“

4. und 5. Juni 2013 an der FernUniversität in Hagen

Achtung Raumänderung: Die Zukunftswerkstatt findet neu im Seminargebäude der Fakultät KSW der FernUniversität in Hagen statt. [mehr]

Dienstag, 4. Juni 2013

13:00 - 13.15Begrüßung
13:15 - 14:00

Keynote
Folien | Aufzeichnung
Dr. Johannes Moskaliuk, Universität Tübingen

Massive Open Online Courses (MOOCs) lösen die Grenzen von Vorlesungen und Seminaren auf, und öffnen sie für Teilnehmende von außen. MOOCs ermöglichen so den freien Zugang zu hochwertigen Lehrmaterialien. Viele dieser Kurse erreichen weit über 1.000 Teilnehmende. Der Vortrag reflektiert das Konzept und stellt aus einer didaktischen Perspektive Anforderungen an Lehrende, Lernende und Technologie vor. Diskutiert werden Herausforderungen und Grenzen von offenen Bildungsangeboten für öffentliche und private Bildungsanbieter. Am Beispiel von drei Kursen wird jeweils die didaktische Konzeption und die technische Infrastruktur vorgestellt.

14:00 - 14:15Diskussion
14:15 - 14:30

Einführung in die Workshops

14:30 - 15:00Kaffeepause
15:00 - 17:00Workshops 1, 2 und 3

Workshop 1: Die Didaktik von MOOCs
Vorabgedanken von Monika E. König | Fotoprotokoll | Ergebnispräsentation
Moderation: Monika E. König, Fachhochschule Frankfurt am Main

Im Workshop wird in unterschiedlichen Typen von MOOCs nach Kriterien für didaktische Entscheidungen gesucht. Darauf aufbauend wird diskutiert, welche Konsequenzen sich sowohl für die Lehrenden, als auch die anbietende Organisation ergeben, welche der Grundformen individuell in Frage kommen, bzw. welche Anpassungen vorgenommen werden müssen, um eine interessante und durchführbare Alternative zu erreichen.

MOOCs, ein Hype, den man an sich vorbeiziehen lassen kann? Oder Inspiration für neue Formen des Lernens und Lehrens an Hochschule? Eine begründete Positionierung der Teilnehmer/innen auf diesem Kontinuum soll ein Ergebnis der gemeinsamen Arbeit am Thema sein. Oder auch Idee und Entwicklung eines eigenen MOOCs in Kooperation von Beteiligten.


Workshop 2: Wie innovativ sind MOOCs wirklich?
Fotoprotokoll | Folien | Ergebnispräsentation
Moderation: Dr. Markus Deimann, Dr. Sebastian Vogt, beide FernUniversität in Hagen

Dieser Workshop nähert sich dem Phänomen auf der Basis einer aus den Wirtschaftswissenschaften kommenden Innovationstypologie, um darauf aufbauend Empfehlungen für die Entwicklung und Implementierung von Lehrszenarien abzuleiten.

Nach einem Impulsvortrag werden in kleinen Gruppen die vorgestellten Innovationstypen diskutiert mit dem Ziel, eine Leithypothese für einen zur eigenen Einrichtung passenden Typ zu erarbeiten. Der Workshop schließt mit der Präsentation der Gruppenergebnisse und einer Abschlussdiskussion im Plenum.


Workshop 3: Technische Aspekte
Aufzeichnung | Folien | Ergebnispräsentation
Moderation: Michael Totschnig, E-Learning Consultant

Anhand unterschiedlicher MOOC-Konzepte wird in diesem Workshop diskutiert, welche Plattformen für die Durchführung eingesetzt werden können. Gemeinsam wird überlegt, welche ggf. bereits vorhandenen IT-Anwendungen für MOOCs geeignet sind und welche Anforderungen an die IT-Infrastruktur gestellt werden, um den massenhaften Abruf von Materialien und die Kommunikation in großen Nutzergruppen zu unterstützen.

Die Teilnehmer/innen entwickeln eine Vorstellung davon, wer entsprechende Dienste anbietet, ob sie von (hochschul-)internen oder externen  Anbietern bezogen werden bzw. mit welchem Mix MOOCs am besten unterstützt werden können.

17:00 - 17:30Zwischenergebnisse aus den Workshops
ab 17:30Come together

Mittwoch, 5. Juni 2013

9:00 - 9:15Begrüßung
9:15 - 11:45Fortführung der Workshops
11:45 - 12:15

Kaffeepause

12:15 - 13:45

Ergebnispräsentation
Moderation: Dr. Tobias Thelen, Universität Osnabrück

13:45 - 14:00

Abschluss